Demokratie

Mitreden, Mitentscheiden, Mitmachen

Demokratie lebt vom aktiven Einmischen. Wir GRÜNE leben Bürgerbeteiligung und wollen die Politik des Gehörtwerdens etablieren. Die Öffentlichkeit soll über anstehende Projekte frühzeitig informiert und Bürger*innen zu wichtigen Planungen angehört werden. Die Beratungen in den Gremien sollen so weit möglich öffentlich sein. Auch das Internet soll zur Mitwirkung genutzt werden. Vorlagen und Protokolle aus öffentlichen Sitzungen sollen unmittelbar online zur Verfügung gestellt werden.

Ich möchte die kommunale Verwaltung bürgerfreundlicher gestalten und mit dem Einsatz digitaler Formulare oder Online-Anmelde- und Registrierungsprozesse zeitaufwendige und weite Wege überflüssig machen.

Ich habe großen Respekt vor dem ehrenamtlichen Engagement der vielen Menschen, die sich in Sportvereinen, Umweltverbänden, in der freiwilligen Feuerwehr und vielen anderen Initiativen und Vereinen engagieren. Denn nur so können wir starke und lebendige Kommunen erhalten.

Zu den Initiativen in unserem Landkreis "Fridays For Future" und "Bunt statt Braun" pflege ich Kontakt und will ihre Ideen bei meinen politischen Entscheidungen berücksichtigen. Sie haben unser demokratisches Miteinander in unserm Landkreis erheblich geprägt.

Ausgewählte Artikel zum Thema Demokratie:

Landkreis mit Courage

Gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit

30. Juli  2019: In einem gemeinsamen Antrag fordern SPD, Grüne und ÖDP einen offenen und toleranten Landkreis, in dem es jedem Menschen möglich ist, frei von jeglicher Ausgrenzung, Diskriminierung und Bedrohung zu Hause zu sein.

Harz IV

Sanktionen widersprechen Grundgesetz.

30. Nov. 2018: Der Leiter des Ebersberger Jobcenters hält die Sanktionen für Empfänger von Hartz IV bei bestimmten Regelverstößen für unverzichtbar. Wir sind der Auffassung, dass sie verfassungswidrig sind. Eine entsprechende konkrete Normenkontrollklage eines Thüringer Sozialgerichts liegt dem Bundesverfassungsgericht vor und müsste demnächst entschieden werden.

#ausgehetzt

Gemeinsam gegen die Politik der Angst

23. Juli 2018: Zwischen 25.000 (Polizeiangaben) und 50.000 (Veranstalterangaben) Menschen beteiligten sich am Sonntagnachmittag an der Münchner #ausgehetzt-Demo gegen die Politik der CSU. Auch Viele Grüne aus dem Landkreis waren mit dabei.

2. Offener Brief an Dr. Angelika Niebler

Offene Grenzen in Europa nicht gefährden

10. Juli 2018 : Die AfD ins demokratische Spektrum zurückholen geht nur, wenn wir nicht ihre fremdenfeindliche Haltung übernehmen, rechtsstaatliche Grundsätze achten und eine europäische, solidarische Bewältigung der Migration zustande bringen.

Aufzeichnung Online-Seminar: Klimaschutz in meiner Kommune

Kundgebung für den Erhalt der Eiche

Ein starkes Team im Kreistag Ebersberg

Kontakt

Mobil: 0174 1806831
waltraud.gruber@remove-this.gruene-ebe.de

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.