Digitalisirung

Starke Kommunen leben von einer starken Infrastruktur. Zu dieser gehört für uns GRÜNE eine angemessene Versorgung mit schnellen Internetanschlüssen. 

Um die Digitalisierung effektiv nutzen zu können, bedarf es Wissen über aktuelle IT-Entwicklungen und Datenschutz in unseren kommunalen Verwaltungen und Schulen. Spezielle Schulungen unserer Mitarbeiter*innen sollen diese Lücke schließen.

Ich möchte Behördengänge erleichtern, Wartezeiten in den Bürgerbüros verkürzen und Bearbeitungsgebühren senken. Deshalb unterstütze ich den zügigen Auf- und Ausbau einer transparenten und bürgernahen digitalen Verwaltung.

Flächendeckende Gesundheitsversorgung

Zu einer guten Infrastruktur gehört auch eine gute Gesundheitsversorgung. Vor Ort fehlen oft Haus-, Kinder- und Fachärzt*innen. Wir GRÜNE setzen uns dafür ein, die wohnortnahe Versorgung zu sichern.

Ich setze mich für den Erhalt der Kreisklinik Ebersberg in kommunaler Trägerschaft ein und für eine bessere Vernetzung von ambulanter und stationärer Versorgung. Ich begrüße die Einrichtung eines Ärztehauses, um Klinik und ansässige Ärzte besser zu vernetzen.

Die Defizite der Kreisklink sind zum großen Teil durch die bundesweiten Abrechnungsmodelle versursacht. Es gilt, auf die Regierungsebene einzuwirken, damit Kreiskliniken ihrer Aufgabe der Grundversorgung auch weiterhin nachkommen können. Wichtig ist, dass der Kreistag die geplanten umfassenden Investitionen für die Kreisklinik vorausschauend planen muss. Die nächsten 10 Jahre müssen daher die entsprechenden Ergebnisüberschüsse eingeplant werden.

Unterstützen möchte ich auch die wohnortnahe Versorgung mit Hebammen.

Landwirtschaft

Ich will gute Perspektiven für die bäuerliche Landwirtschaft und die Steigerung der ökologischer Erzeugung. Ich setze mich für gutes Essen, möglichst  biologisch und regional und gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ein. Ich will, dasss die kommunalen Einrichtungen mit gutem Beispiel voran gehen.
 
Wasser, das Lebensmittel Nummer 1, muss sauber, bezahlbar und aus kommunaler Hand bleiben.

Gemeinsam mit den Bäuerinnen und Bauern möchte ich, dass wir an neuen Perspektiven für die Landwirtschaft arbeiten, um Nitrate und Pestizide in Gewässern zu reduzieren. 

Tierschutz

Ich setze mich für einen sofortigen Stopp der Exporte von Zucht- und Schlachttieren in Drittstaaten ein, wenn der Transport von Nutztieren in Länder erfolgt, in denen europäische Tierschutzstandards bei der Haltung oder Schlachtung nicht eingehalten werden.

In Drittstaaten, wie beispielsweise Algerien, Usbekistan oder der Türkei, werden bei Transport, Verladen und Schlachtung immer wieder erhebliche Vergehen gegen den Tierschutz von Journalist*innen und Tierschutzorganisationen dokumentiert. Es kommt beim Transport zum Verenden von Tieren durch Stress, Zertrampeln, Erschöpfung oder Verdursten. In den Zielländern werden oft tierschutzwidrige Schlachtpraktiken durchgeführt, die nicht hinzunehmen sind.

Aufzeichnung Online-Seminar: Klimaschutz in meiner Kommune

Kundgebung für den Erhalt der Eiche

Ein starkes Team im Kreistag Ebersberg

Kontakt

Mobil: 0174 1806831
waltraud.gruber@remove-this.gruene-ebe.de

Diese Website ist gemacht mit TYPO3 GRÜNE, einem kostenlosen TYPO3-Template für alle Gliederungen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
TYPO3 und sein Logo sind Marken der TYPO3 Association.